Top Cloud Mining Sites? Unser kostenloser 2022-Leitfaden zu den besten Cloud-Mining-Sites

Aktualisiert:

Vor nicht allzu langer Zeit konnten Sie ein paar hundert Dollar für Spezialhardware ausgeben und mit dem Schürfen von Kryptowährungen einen netten Gewinn erzielen. Da die Branche jetzt jedoch übersättigt ist, ist es praktisch unmöglich, einen Einblick zu erhalten. In diesem Artikel überprüfen wir Bitcoin Cloud-Mining.

Bitcoin Cloud Mining-Plattform

Das SHAMINING beschäftigt sich mit der Cloud-Mining-Bereitstellung unter Verwendung der Technologie, die von Experten auf dem Gebiet der IT und Kryptowährungen entwickelt wurde. Die Hauptproduktidee ist eine effektive Appliance für unterschiedliche Rechenressourcen. Wir neigen dazu, Investoren, auch Newcomer, auf einer einzigen Plattform zusammenzuführen. Das Vertrauen unserer Kunden basiert auf offensichtlichen Beweisen: Sie erhalten jeden Tag ehrlich ihr Einkommen.

LT2 BEWERTUNG

  • Investieren Sie online von überall
  • Ziehen Sie Ihr Geld sicher und sofort ab
  • Steuern Sie Ihre Bergleute von jedem Gerät aus, egal ob Desktop oder Mobiltelefon
Ihr Kapital ist gefährdet

 

Dies liegt daran, dass der Bergbauraum von einer kleinen Anzahl von Akteuren dominiert wird, von denen die meisten in China ansässig sind. Trotzdem haben Sie immer noch die Chance, durch Bergbau kontinuierliche Gewinne zu erzielen, indem Sie Ihre Ressourcen mit anderen Investoren teilen.

Bekannt als "Cloud Mining", ist es nicht erforderlich, Hardware zu kaufen oder Strom beizusteuern. Stattdessen kaufen Sie einfach "Hashing Power" und erhalten einen Teil des Gewinns - proportional zu Ihrer Investition.

Wenn Sie herausfinden möchten, ob dies Ihren langfristigen Anlagezielen entspricht, lesen Sie unbedingt unsere Kostenloser 2022-Leitfaden zu den besten Cloud-Mining-Sites.

Hinweis: Cloud Mining ist ein unregulierter Sektor, daher gibt es jede Menge Fly-by-Plattformen, die keine anderen Absichten haben, als Ihr Geld zu stehlen. Gehen Sie daher vor der Anmeldung mit äußerster Vorsicht vor.

 

Was ist Cloud Mining?

Cloud Mining ist der Prozess des Mining von Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum ohne Hardware kaufen zu müssen. Normalerweise kann die Hardware, die erforderlich ist, um Kryptowährungen auf DIY-Basis abzubauen, Tausende kosten. Da die zugrunde liegende Blockchain mit der Zeit ihren Schwierigkeitsgrad erhöht, müssen neu gekaufte Hardwaregeräte bald durch noch leistungsstärkere Geräte ersetzt werden, wodurch Ihre Investition überflüssig wird.

Sie müssen dann die Kosten für den Betrieb Ihrer Hardware berücksichtigen. Nicht zuletzt, weil Sie es 24 Stunden am Tag in Betrieb haben müssen, um eine Chance auf Gewinne zu haben. Daher benötigen leistungsstarke Mining-Geräte eine obszöne Menge an Strom, um zu funktionieren, was ein weiterer Kostenfaktor ist, der sich auf Ihren langfristigen ROI auswirkt. Hier kommt Bitcoin Cloud Mining ins Spiel.

Bitcoin Cloud MiningIn seiner einfachsten Form können Sie mit Bitcoin Cloud Mining bequem von zu Hause aus auf den Cryptocurrency Mining-Bereich zugreifen - ohne Hardware kaufen oder Strom verbrauchen zu müssen. Im Gegenteil, Sie investieren Mittel in einen vollwertigen Bergbaubetrieb, der bereits über die erforderlichen Rahmenbedingungen verfügt, um erfolgreich abzubauen.

Auf diese Weise erhalten Sie einen Anteil am Bergbaugewinn - proportional zu dem Betrag, den Sie investieren. Auf diese Weise können Sie vom ersten Tag an eine Rendite erzielen, da sich Bitcoin-Cloud-Mining-Plattformen in der Regel täglich auszahlen. Sie haben dann die Möglichkeit, Ihre Gewinne wieder anzulegen, sodass Sie von den Früchten des Zinseszinses profitieren können.

Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass der Cloud-Mining-Bereich von Bitcoin häufig wie der Wilde Westen funktioniert. Es gibt zwar eine Reihe etablierter und glaubwürdiger Plattformen, viele jedoch nicht. Tatsächlich gab es unzählige Cloud-Mining-Plattformen, die einfach über Nacht verschwunden sind und dabei Investorengelder mitgenommen haben. Daher müssen Sie mit äußerster Vorsicht vorgehen.

Was sind die Vor- und Nachteile von Cloud Mining?

Die Vor-

  • Schürfen Sie Kryptowährungen, ohne Hardware zu benötigen.
  • Keine Notwendigkeit, Strom zu verbrauchen.
  • Investieren Sie so wenig oder so viel, wie Sie möchten.
  • Sehen Sie eine Rendite auf Ihre Investition vom ersten Tag an.
  • Wählen Sie die Kryptowährung aus, die Sie in der Cloud abbauen möchten.
  • Erhalten Sie einen Anteil an den Mining-Gewinn proportional zu Ihrer Investition.

Die Nachteile

  • Viele schattige Cloud-Mining-Sites.
  • Mögliche Gewinne sind super-niedrig.

Wie funktionieren Cloud Mining-Plattformen?

Bevor Sie zum ersten Mal einer Cloud-Mining-Plattform beitreten, ist es wichtig, dass Sie genau wissen, wie der Prozess normalerweise funktioniert. Daher empfehlen wir, die folgenden schrittweisen Richtlinien zu überprüfen.

Hinweis: In den unten aufgeführten Cloud-Mining-Beispielen verwenden wir vereinfachte Zahlen und Berechnungen. Dies soll sicherstellen, dass Sie den Prozess in seiner Gesamtheit verstehen.

🥇 Schritt 1: Wählen Sie eine Cloud Mining-Site

Ihre erste Anlaufstelle ist die Auswahl einer Bitcoin-Cloud-Mining-Site, die Ihren individuellen Anforderungen entspricht. Der beste Weg, dies zu tun, besteht darin, eine erweiterte Recherche auf der Plattform durchzuführen - beispielsweise wie lange die Website betriebsbereit ist und wie die Bewertungen im öffentlichen Bereich aussehen.

Wir haben einige Tipps, worauf Sie bei einer Bitcoin-Cloud-Mining-Site achten müssen, weiter unten in unserem Leitfaden vorgestellt. Alternativ listen wir gegen Ende dieser Seite auch unsere Top-Picks für die besten Cloud-Mining-Sites des Jahres 2022 auf.

🥇 Schritt 2: Eröffnen Sie ein Konto und zahlen Sie Geld ein

Sobald Sie sich für eine Cloud-Mining-Plattform entschieden haben, die Sie verwenden möchten, müssen Sie ein Konto eröffnen. In den meisten Fällen müssen Sie nur eine E-Mail-Adresse angeben und einen Benutzernamen und ein Passwort auswählen. Dies liegt daran, dass Cloud-Mining-Sites keine Beziehung zu Fiat-Währungen haben – sie müssen Sie also nicht nach persönlichen oder finanziellen Informationen fragen.

Sie müssen dann einige Gelder einzahlen, wobei Cloud-Mining-Sites normalerweise eine Reihe von Kryptowährungen unterstützen, aus denen Sie auswählen können. Der Vorgang funktioniert ähnlich wie ein Kryptowährungsaustausch eines Drittanbieters, sofern Sie das Geld von Ihrem privaten Portemonnaie überweisen müssen.

Sie müssen:

  • Klicken Sie auf die Kryptowährung, die Sie auf der Cloud-Mining-Site einzahlen möchten.
  • Kopieren Sie die eindeutige Einzahlungs-Wallet-Adresse in Ihre Zwischenablage.
  • Gehen Sie zu Ihrer privaten Brieftasche und fügen Sie die Adresse ein.
  • Geben Sie den Betrag ein, den Sie einzahlen möchten, und überweisen Sie dann das Geld.
  • Ihre Cloud-Mining-Site sollte innerhalb von 10-20 Minuten gutgeschrieben werden.

🥇 Schritt 3: Wählen Sie eine Kryptowährung aus, die abgebaut werden soll

Sobald Sie eine Cloud-Mining-Plattform ausgewählt haben, die Sie verwenden möchten, können Sie eine Investition tätigen. Cloud-Mining-Sites bieten Ihnen normalerweise die Möglichkeit, verschiedene Kryptowährungen abzubauen, von denen jede ihre Vor- und Nachteile hat.

Während beispielsweise der Abbau von Bitcoin mehr Stabilität bietet als andere Kryptowährungen auf dem Markt, bietet der Abbau einer weniger beliebten Altmünze möglicherweise ein größeres Aufwärtspotenzial.

Hinweis: Es gibt eine Reihe von Faktoren, die Sie berücksichtigen müssen, bevor Sie sich für eine Kryptowährung entscheiden, die Sie minen möchten – wie die Mindest-Hash-Rate, die Größe des Kontrakts und die voraussichtliche Rendite. Darauf gehen wir später noch genauer ein.

Sobald Sie eine Kryptowährung gefunden haben, die Sie in meine Cloud umwandeln möchten, müssen Sie entscheiden, wie viel Sie investieren möchten. Sobald Sie dies getan haben, wird das Guthaben von Ihrem Kontostand abgezogen und der Anlageprozess ist abgeschlossen.

🥇 Schritt 4: Erhalten Sie Ihren Anteil bis zur Vertragsreife

In den allermeisten Fällen müssen Sie für einen Mindestzeitraum investieren. Bekannt als die „Vertragslaufzeit“, bestimmt dies die Zeitspanne, für die Sie Ihre anfängliche Investition gesperrt haben müssen. Dies funktioniert ähnlich wie festverzinsliche Anleihen, insofern Sie Ihre Zinszahlungen während der gesamten Laufzeit und Ihren ursprünglichen Einzahlungsbetrag am Fälligkeitsdatum des Vertrags erhalten.

Bitcoin Cloud Mining - Teilen

Trotzdem verteilen die meisten Cloud-Mining-Sites Ihren Anteil am Mining-Gewinn täglich. Dies geschieht jeden Tag bis zur Vertragslaufzeit. In diesem Fall erhalten Sie den Kapitalbetrag vollständig zurück.

Beispielsweise:

  • Sie investieren 1 BTC in einen Bitcoin-Cloud-Mining-Vertrag.
  • Der Vertrag läuft ein Jahr.
  • Die Cloud-Mining-Investition zahlt 0.0001 BTC pro Tag.
  • Sie erhalten ein Jahr lang jeden Tag 0.0001 BTC.
  • Nach Ablauf der einjährigen Frist erhalten Sie Ihre 1 BTC zurück.

Wenn möglich, ist es ratsam, Ihre täglichen Auszahlungen wieder in eine andere Investition zu investieren. Auf diese Weise können Sie die Auswirkungen von Zinseszinsen genießen, was bedeutet, dass Sie „Zinsen auf die Zinsen“ verdienen und somit Ihr Geld viel schneller wachsen lassen.

Auswählen, welche Kryptowährung abgebaut werden soll

Nachdem Sie nun wissen, wie Cloud-Mining-Plattformen normalerweise funktionieren, müssen Sie über die spezifische Kryptowährung nachdenken, die Sie abbauen möchten. Dies ist nicht einfach, da es keine einheitliche Antwort auf die beste Münze für mich gibt. Stattdessen gibt es eine Menge Variablen, die Sie berücksichtigen müssen.

Das beinhaltet:

✔️ Kurzfristiges Potenzial der Münze

In erster Linie müssen Sie sich ansehen, wie sich die betreffende Kryptowährung auf dem offenen Markt verhält. Befindet sich die Münze beispielsweise mehrere Wochen oder Monate auf einem Aufwärtstrend, kann es sich lohnen, darauf zu springen.

Warum? Nun, Sie erhalten täglich Ihre Cloud-Mining-Gewinne, die in der Kryptowährung ausgezahlt werden, die Sie abbauen. Daher wirkt sich der reale Wert der Münze direkt auf Ihren Gesamt-ROI aus, insbesondere wenn Sie planen, Ihre Münzen zu verkaufen, sobald sie bezahlt sind.

✔️ Langzeitpotential der Münze

Wenn Sie mehr an der interessiert sind langfristig Rentabilität Ihrer Investition, ist es vielleicht am besten, eine Kryptowährung zu wählen, von der Sie glauben, dass sie gute Chancen hat, in Zukunft an Wert zu gewinnen. Auf diese Weise behalten Sie Ihre Cloud-Mining-Gewinne mit der Aussicht, die Coins in einigen Jahren später zu verkaufen.

Wenn Sie sich des Potenzials der von Ihnen gewählten Kryptowährung sicher sind, haben Sie letztendlich die Chance, durch Cloud Mining Münzen zu einem reduzierten Preis zu erhalten.

✔️ Wettbewerbsfähigkeit

In den ersten Jahren von BitcoinMit einem einfachen CPU-Gerät konnten Mining-Belohnungen gewonnen werden. Dies lag daran, dass es praktisch keinen Wettbewerb zwischen Bergleuten gab, was bedeutete, dass jeder eine gute Chance hatte, diese wichtige Blockbelohnung zu gewinnen. Da Bitcoin mittlerweile eine Anlageklasse von mehreren Milliarden Pfund ist, wird der Bergbauraum von einer ausgewählten Anzahl gut ausgestatteter Bohrinseln dominiert.

Daher könnte es sich lohnen, eine Kryptowährung zu wählen, die in einem weniger wettbewerbsorientierten Mining-Bereich betrieben wird. Je weniger wertvoll die jeweilige Münze ist, desto größer ist die Chance für Ihren Cloud-Mining-Betrieb konsequent die Blockbelohnung gewinnen.

✔️ Projizierte Ausbeute

Bei den meisten Cloud-Mining-Sites erhalten Sie eine Aufschlüsselung der geplanten Auszahlung für die von Ihnen gewählte Kryptowährung. Dies wird manchmal als Dollarbetrag für jede KW / s oder MH / s ausgedrückt. Dies macht es jedoch schwierig, genau zu wissen, wie viel Sie wahrscheinlich erhalten werden. Daher bevorzugen wir Websites, die prozentual prognostizierte Renditen bieten.

Bitcoin Cloud Mining - BergbauBeachten Sie, dass es keine Garantie dafür gibt, dass Sie den vom Cloud-Mining-Standort veröffentlichten prognostizierten Ertrag erzielen, da sich die Marktbedingungen fast täglich ändern.

Wie wähle ich eine Cloud Mining-Site aus?

Die Auswahl der Plattform, die Sie verwenden möchten, um vom Cloud-Mining zu profitieren, ist der schwierigste Teil des Prozesses. Dies liegt daran, dass die Branche unreguliert arbeitet, sodass Ihr Geld niemals 100% sicher ist.

Wir haben jedoch einige der wichtigsten Faktoren aufgelistet, auf die Sie achten müssen, bevor Sie einer neuen Cloud-Mining-Site beitreten.

Hinweis: Wenn Sie nicht die erforderliche Zeit haben, um Ihre eigenen Recherchen durchzuführen, haben wir unsere Top-Auswahl für Cloud-Mining-Plattformen weiter unten aufgelistet.

🥇 Reputation und Erfolgsbilanz

Obwohl Cloud-Mining-Plattformen nicht reguliert sind, stehen Ihnen dennoch eine Vielzahl von Informationen im öffentlichen Bereich zur Verfügung. Überprüfen Sie zunächst, wann die Cloud-Mining-Site gestartet wurde. Je länger es betriebsbereit ist, desto besser.

Sie sollten dann Websites wie Reddit durchsuchen, um die öffentliche Wahrnehmung des Cloud-Mining-Anbieters zu beurteilen. Wenn es konsequente Beschwerden von früheren Investoren der Website gibt, sollten Sie dies wahrscheinlich vermeiden.

🥇 Unterstützte Münzen

Sie müssen auch die Art der Kryptowährung berücksichtigen, mit der Sie Ihr Cloud-Mining-Konto finanzieren möchten. Wenn die Plattform eine Münze, die Sie derzeit besitzen, nicht unterstützt, bedeutet dies, dass Sie sie kaufen müssen.

Dies wird wahrscheinlich die Kosten Ihrer Investition erhöhen, wenn Sie die Umtauschgebühren berücksichtigen. Prüfen Sie also, welche Coins unterstützt werden, bevor Sie ein Konto eröffnen.

🥇 Bergbaumaschinen

Cloud-Mining-Plattformen müssen über ein vollwertiges Mining-Rig-Setup verfügen, mit dem Blockbelohnungen dauerhaft gewonnen werden können. Wenn nicht, haben Sie keine Chance, Geld zu verdienen. Im Vordergrund stehen dabei die Hardwaregeräte, die die Plattform besitzt.

Wie bereits erwähnt, müssen Bergleute häufig Hardwaregeräte ständig aktualisieren, wenn der Schwierigkeitsgrad der Blockchain steigt. Erkunden Sie daher die Einrichtung der betreffenden Cloud-Mining-Site und entscheidend - welche Hardware sie besitzt.

🥇 Lage

Der Standort der Cloud-Mining-Plattform sollte auch eine wichtige Rolle in Ihrem Entscheidungsprozess spielen. Sie möchten beispielsweise einen Bergbaubetrieb wählen, der in einem Land mit günstigen Energiepreisen ansässig ist. Dies soll sicherstellen, dass Ihr Ertrag nicht durch den ständig wachsenden Stromverbrauch aufgezehrt wird.

Ebenso sollten Sie eine Cloud-Mining-Site auswählen, die an einem kryptofreundlichen Ort basiert. Ist dies nicht der Fall, besteht immer die Möglichkeit, dass der Betrieb von den lokalen Behörden eingestellt wird.

🥇 Mindestvertrag

Es ist wichtig, den Mindestvertrag zu bewerten, an den Ihre Investition gebunden ist. Wenn für die Cloud-Mining-Site beispielsweise alle Investoren einen Einjahresvertrag abschließen müssen, bedeutet dies, dass Ihre Hauptinvestition erst nach Ablauf des Jahres zurückgezahlt wird. Dies kann problematisch sein, wenn Sie eine kurzfristige Cashflow-Krise erlebt haben und Ihre Investition auszahlen müssen.

🥇 Gebühren

Cloud-Mining-Unternehmen verdienen Geld. Daher müssen Sie die zugrunde liegende Gebührenstruktur genau kennen. In einigen Fällen wird Ihnen möglicherweise eine variable Gebühr berechnet, die auf der Menge des verbrauchten Stroms basiert. In anderen Fällen kann die Cloud-Mining-Site einen Prozentsatz des Betrags einnehmen, den Sie als Gewinn erhalten. Beispielsweise kann die Plattform 10% Ihrer 0.0001 BTC-Mining-Belohnung erhalten.

Darüber hinaus müssen Sie beurteilen, ob die Cloud-Mining-Plattform beide Blockbelohnungen teilt oder nicht und Blockieren Sie Transaktionsgebühren oder nur die Belohnung. In vielen Fällen behalten Plattformen die Transaktionsgebühren ein, die sie gesammelt haben, als sie die Blockbelohnung gewonnen haben, was bedeutet, dass Ihnen zusätzliche Erträge entgehen.

Risiken bei der Verwendung einer Cloud Mining-Site

Wie bei jedem Anlageprodukt müssen Sie die zugrunde liegenden Risiken genau kennen. Kryptowährungen agieren schließlich in einer hochspekulativen Branche, sodass immer die Möglichkeit besteht, dass Sie Geld verlieren.

⚡ Scam Cloud Mining-Websites

Obwohl Cloud Mining noch ein relativ neues Phänomen ist, gab es unzählige Beispiele für Betrugswebsites, die mit Kundengeldern davongekommen sind.

Während die Plattform anfangs möglicherweise auf legitime Weise funktioniert hat, haben wir Fälle gesehen, in denen die Cloud-Mining-Site einfach über Nacht heruntergefahren wurde und Investoren alles verloren haben.

Letztendlich gibt es keine Garantie, dass Ihnen das nicht passiert. Nicht zuletzt wegen der unregulierten und grenzenlosen Natur von Kryptowährungen.

⚡ Marktbedingungen

Sie werden Kryptowährungen schürfen, sodass Ihre Gewinne in Kryptowährungen ausgezahlt werden. Um also Ihre Gewinne in Pfund und Pence zu realisieren, müssen Sie Ihre Coins auf dem offenen Marktplatz verkaufen.

Wenn die Kryptowährungsmärkte jedoch eine Phase der Baisse durchlaufen, müssen Sie Ihre Münzen möglicherweise zu einem reduzierten Preis auslagern.

Dies könnte zu einem Verlust führen und die Cloud-Mining-Investition überflüssig machen. In schwereren Fällen können Ihre Cloud-Mining-Gewinne wertlos sein, wenn das jeweilige Kryptowährungsprojekt vollständig zusammenbricht.

⚡ An einen unrentablen Vertrag gebunden

Obwohl eine Cloud-Mining-Site möglicherweise zuvor erfolgreich eine bestimmte Kryptowährung abgebaut hat, gibt es keine Garantie dafür, dass dies immer der Fall ist.

Wenn beispielsweise ein großer Mining-Betrieb ein neues Hardwaregerät entwickelt, das mehr Hashing-Strom als alles andere auf dem Markt erzeugen kann, kann der Cloud-Mining-Standort möglicherweise nicht mehr mithalten.

Dies wäre äußerst problematisch, wenn Sie an einen Cloud-Mining-Vertrag gebunden sind, den Sie nicht beenden können.

Beste Cloud Mining Sites 2022

Obwohl wir empfehlen würden, Ihre eigenen Untersuchungen durchzuführen, bevor Sie einer neuen Cloud-Mining-Site beitreten, haben wir nachfolgend unsere Top-Tipps aufgeführt. Stellen Sie vor allem sicher, dass die Plattform für Ihre individuellen Bedürfnisse geeignet ist und dass Sie die Risiken verstehen.

Fazit

Wenn Sie unseren Leitfaden zum Bitcoin-Cloud-Mining von Anfang bis Ende gelesen haben, hoffen Sie, dass Sie jetzt ein genaues Verständnis dafür haben, wie dieser Bereich funktioniert. Dies sollte die Faktoren umfassen, die Sie bei der Auswahl eines Cloud-Mining-Standorts berücksichtigen müssen, sowie die Bewertung der abzubauenden Kryptowährung.

Am wichtigsten ist, dass Sie sich auch der vielen Risiken bewusst sind, die mit einer Investition in eine Cloud-Mining-Site verbunden sind - beispielsweise wenn Sie an einen unrentablen Vertrag gebunden sind oder auf einem bärischen Markt für Kryptowährungen tätig sind.

Vor diesem Hintergrund bietet Cloud Mining das Potenzial, kleine, wenn auch konsistente Gewinne zu erzielen. Es ist weder erforderlich, teure Hardwaregeräte zu kaufen, noch müssen Sie sich um den Stromverbrauch kümmern. Stattdessen müssen Sie einfach entscheiden, welche Münze Sie abbauen möchten, wie viel Sie investieren möchten und das war's.

 

FAQs

Gibt es kostenlose Cloud-Mining-Plattformen?

Während eine Reihe von Cloud-Mining-Plattformen möglicherweise behaupten, ihre Dienste kostenlos anzubieten, ist es unwahrscheinlich, dass dies ein legitimer Vorgang ist. Warum sollte sich die Plattform die Mühe machen, jede Menge Geld in ein vollwertiges Mining-Rig zu investieren, um dann ihre Cloud-Mining-Services kostenlos anzubieten?

Woher weiß ich, ob eine Cloud-Mining-Site glaubwürdig ist?

Cloud-Mining-Sites funktionieren nicht reguliert. Sie müssen also sehr vorsichtig sein, mit wem Sie sich anmelden. Das Beste, was Sie tun können, ist zu überprüfen, wie lange die Plattform bereits in Betrieb ist, und das öffentlich zugängliche Feedback von früheren und aktuellen Investoren zu überprüfen.

Was kostet Cloud Mining?

Einerseits müssen Sie keine Hardware kaufen. Sie können also so wenig oder so viel investieren, wie Sie möchten. Für die Nutzung einer Cloud-Mining-Site müssen Sie jedoch eine Gebühr zahlen, die von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich sein kann.

Wie lange dauern Cloud-Mining-Verträge?

Die von Cloud-Mining-Plattformen angebotene Mindestvertragslaufzeit variiert von Standort zu Standort. Während einige eine Mindestlaufzeit von 6 Monaten anbieten, sind andere länger.

Kann ich meinen Cloud-Mining-Vertrag vorzeitig kündigen?

Dies hängt von den Vertragsbedingungen ab. Die besten Cloud-Mining-Sites bieten eine Kündigungsklausel, mit der Sie einen Vertrag kündigen können, wenn er für eine bestimmte Anzahl aufeinanderfolgender Tage unrentabel bleibt.

Welche Kryptowährungen kann ich meine trüben?

Cloud-Mining-Sites unterstützen Kryptowährungen je nach Hardware. Dies liegt daran, dass Kryptowährungen häufig über einen eigenen Hashing-Algorithmus verfügen. Daher müssen Plattformen in spezielle Geräte investieren. Zu den Optionen gehören jedoch Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, Litecoin und mehr.

Wie werden Cloud-Mining-Gewinne ausgezahlt?

Cloud-Mining-Sites verteilen normalerweise täglich Gewinne. Dies erfolgt normalerweise in derselben Währung wie Cloud Mining. Wenn Sie beispielsweise Ethereum abbauen, erhalten Sie Ihre täglichen Gewinne an der ETH.